Monat: Januar 2020

Seniorenfreizeit

Seit 2013 veranstaltet das Katholische Altenzentrum St. Josefshaus Herbede alljährlich eine Freizeit für seine Bewohner. Auch Ende Mai 2019 fahren 14 Senioren mit 5 Betreuern nach Ahaus ins Münsterland, um dort einen gemeinsamen Urlaub zu erleben.

Papiernes Jubiläum

Am 16. Juni 2019 feierte der ambulante Pflege- und Betreuungsdienst St. Josef sein einjähriges Bestehen. Die Unternehmenstochter des St. Josefshauses hat von Anfang an die bereits vorhandenen Strukturen des Mutterhauses genutzt, um die zu betreuenden Menschen bestmöglich unterstützen zu können. So konnte der ambulante Dienst in kurzer Zeit erheblich wachsen.

Sechs Monate Haus Maria

Fragt man Hausmutter Martina Fitzke nach den zurückliegenden sechs Monaten im Haus Maria, fehlen der redegewandten Frau fast die Worte. „Es ist einfach nur toll“, sagt sie, lacht und erklärt: „Alles läuft so gut, als wären wir schon ewig hier.“ Und tatsächlich haben sich in den Monaten bereits Routinen eingespielt, die dem Alltag den Vortritt lassen, in dem sich die Mitarbeiter nicht um sich selbst, sondern um ihre Gäste kümmern können.

Jährlicher Weihnachtsmarkt

Auf dem Weihnachtsmarkt des Quartierzentrums Witten (St. Josefhaus, ambulanter Pflegedienst und Haus Maria) war am 29.11.2019 ordentlich was los. Rund 800 Besucher genossen vielleicht das erste Mal in diesem Jahr eine typische Weihnachtsmarkt-Stimmung. Seit die Werbegemeinschaft ihren Weihnachtsmarkt nicht mehr an der Meesmannstraße, sondern zusammen mit dem Quartierzentrum veranstaltet, mausert sich der ursprünglich nur für die Zentrums-Bewohner inszenierte Weihnachtsmarkt immer mehr zu einem echten Stadtteil-Event.

Eine Ausbildung mit vielen Facetten

Seit Jahren klagt die gesamte Pflegebranche über Personalmangel. Ein Thema, das von der Politik mehr oder weniger konsequent angeschoben wird,weil nicht nur mit dem Blick auf den demografischen Wandel die Zukunft der Pflege an vielen Stellen schlichtweg düster ist.Zwar hat der Gesetzgeber in der vergangenen Legislaturperiode zahlreiche Neuerungen in der Pflege auf den Weg gebracht, doch für das dringendste Problem der fehlenden Menschen in den Pflegeberufen haben auch die Politiker kein Patentrezept.

Scroll to Top