Förderverein

St. Josefshaus e.V.

Seit 1999 hat es sich der Förderverein des St. Josefshauses Herbede zur Aufgabe gemacht, das Josefshaus bei ausgewählten Projekten zu unterstützen. Projekte, die den Bewohner:innen unmittelbar zugute kommen. So hat der Förderverein in der Vergangenheit zahlreiche Kleinkunst- und Musikveranstaltungen unterstützt, Urlaubsfahrten gesponsert, aber auch die Schirme im Sinnesgarten finanziert. Gelder, die das Josefshaus im Rahmen der Gesamtfinanzierung nicht aufbringen kann, weil sie nicht unmittelbar mit der reinen Pflege zu tun haben. Dass mit diesem Geld dennoch ein hoher Mehrwert für die Bewohner:innen erzielt wird, steht außer Frage.
 
Dabei erwirtschaftet der Verein seine finanziellen Möglichkeiten aus verschiedenen Quellen. So beträgt der Mindestbeitrag einer Mitgliedschaft pro Jahr 7 Euro. Zudem erhält der Verein aber auch Spenden aus unterschiedlichsten Richtungen. Auch zahlreiche Angehörige verstorbener Bewohner:innen formulieren auf der Trauerkarte o.ä. den Wunsch, statt Blumen am Grab dem Förderverein eine Spende zukommen zu lassen. Das gesamte Geld kommt immer und ausschließlich dem St. Josefshaus zu.

Damit Gelder und Projekte zusammenkommen, informiert das Josefshaus den Förderverein aktiv über unterstützenswerte Pläne und Projekte. Der Förderverein entscheidet dann im Nachgang über die Höhe der entsprechenden Zuwendung. An dieser Stelle haben auch die Mitglieder des Vereins ein grundsätzliches Mitspracherecht. So können sie in der Mitgliederversammlung (findet alle zwei Jahre statt) über Projekte und Summen mitentscheiden und auch Projekte vorschlagen.

Die Mitgliedschaft im Förderverein trägt also dazu bei, die Wohn- und Lebensqualität der Bewohner:innen im St. Josefshaus positiv zu beeinflussen. Der Aufwand einer Mitgliedschaft ist gering, der Nutzen hoch. Daher freut sich der Verein auch immer über neue Mitglieder.
Schreiben Sie uns per Mail an: Foerderverein.FJH@t-online.de.

Wir können aber auch gerne im direkten Gespräch noch mehr Beispiele nennen, wie der Verein in der Vergangenheit das Leben der Bewohner:innen versüßt hat. Wir freuen uns auf Sie.

Vorsitzender: Dr. Michael Mönks,
Stellv. Vorsitzender: Dr. Philip Lötscher,
Schriftführerin: Anne Frahne,
Schatzmeister: Bernhard Backwinkel,

Ein Ehrenamt annehmen oder unterstützen

Beitrittserklärung und Einzugsermächtigung
Scroll to Top

Liebe Angehörige, liebe Besucher*innen,

aufgrund der aktuellen Verordnungen die vollstationären Altenpflegeeinrichtungen betreffend, gelten momentan folgende Regelungen für den Einlass in unser Haus:

Unabhängig vom Impfstatus ist die Vorlage eines aktuellen, negativen Testergebnisses notwendig.

(Antigen-Schnelltest-Ergebnis einer zertifizierten Teststelle nicht älter als 24 Std. oder PCR-Testergebnis eines anerkannten Labors nicht älter als 48 Std.)

Vor Ort können Sie sich täglich von 9.30 Uhr – 16.30 Uhr testen lassen!

Innerhalb der Einrichtung ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend.
(Nicht für Kinder unter 6 Jahren oder aus nachweislich medizinischen Gründen)

Unsere Bewohner*innen dürfen uneingeschränkt Besuch empfangen, sowohl zeitlich als auch die Besucherzahl betreffend.

Alle Besucher*innen sind angehalten, zu anderen Personen (außer der besuchten Person) einen Mindestabstand von 1.5 Metern einzuhalten und die ausgewiesenen Hygienevorgaben wie Handdesinfektion, Niesetikette etc. einzuhalten.

Danke für Ihre Unterstützung, und bleiben Sie gesund!