Spende Pad Mrz 2022

Spende mit Unterhaltungswert

Am letzten Sonntag der Vorweihnachtszeit 2021 – die sogenannte Taufe des Herrn – gab es am Nachmittag eine musikalische Weihnachtsandacht in der Herbeder Kirche St. Peter und Paul. Der Chor der Gemeinde hat diese Andacht mit Musik, Gebeten und Bibeltexten mitgestaltet und lud nun die Freunde der hiesigen Gemeinde zum gemeinsamen Nachmittag an. Dass dieser Nachmittag zudem noch eine in Kerzenlicht getauchte Benefizveranstaltung war, rundete die Gesamtidee im besten Sinne ab. Der Erlös dieser Veranstaltung richtete sich dabei an zwei karitative Projekte: Zum einen ging ein großer Teil des erwirtschafteten Geldes an die Flutopfer an der Ahr, der andere Teil wurde in ein Projekt für das benachbarte St. Josefshaus investiert.
 
„Das Josefshaus ist ja nun mal Teil unserer Kirchengemeinde und auch räumlich wortwörtlich naheliegend. Von daher haben wir in enger Absprache unter anderem mit dem Sozialen Dienst des St. Josefshauses von der Idee erfahren, ein Tablet für die Bewohner:innen anzuschaffen“, erklärt Holger Schmitz, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul (auf dem Foto rechts hinten). Auf diesem Tablet befinden sich nun Apps mit Filmen, Musik, Spielen Rätseln, Gedächtnistrainings und vielem mehr. Es sind speziell für alte Bewohner entwickelte Lösungen, die äußerst niederschwellig den Zugang zu diesem tragbaren Computer ermöglichen. Damit auch völlig ungeübte Personen Lust auf die digitale Vielfalt bekommen.
 
Mit Hilfe dieses Tablet können die Mitarbeiter:innen des Hauses aber auch durch die Zimmer gehen und dort mit den Bewohner:innen spielen, knobeln und einfach eine unterhaltsame Zeit genießen. Dabei ist das seniorengerechte Tablet nicht nur in der Einzelanwendung ein Hit. Auch für Gruppenangebote ist es ideal, lässt es sich doch problemlos an die großen Fernseher in den Gemeinschaftsräumen anschließen und ermöglicht so allen zusehenden Bewohnern gleichermaßen den Blick auf den Bildschirm des etwa DIN A5-großen Computers.
 
Die Gemeinde Peter und Paul hat einen einjährigen Vertrag für die besonderen Apps auf dem Tablet abgeschlossen. Danach muss sich das Quartierzentrum nach einem neuen Sponsor für das Gerät umsehen. „Das besondere am Tablet ist ja nicht nur das Gerät selbst. Durch das 365-Tage-Abo erhalten wir darauf jeden Monat neue Spiele, Fragen, Filme und Lieder, die sich zudem noch an der Jahreszeit orientieren und vieles mehr. Das bringt uns allen eine unglaubliche Vielfalt in den Alltag. So viel Zeit könnten wir gar nicht investieren, um derart tolle Unterhaltungsangebote selbst zu recherchieren. Hier kommen sie allmonatlich automatisch aufs Gerät, und das ist richtig toll“, weiß Stefanie Schneider vom Sozialen Dienst im St. Josefshaus (auf dem Foto links hinten).
 
Seit dem Februar 2022 bereichert das moderne Gerät nun die tagtägliche Arbeit im Haus. Ein neues Spielzeug – oder Werkzeug? Auf jeden Fall eine gute Möglichkeit für die Bewohner:innen, mit einer pfiffigen wie leicht zugänglichen Freizeitgestaltung den Alltag erheblich aufzuwerten. Ein Angebot, das begeistert angenommen wird.

Scroll to Top

Liebe Angehörige, liebe Besucher*innen,

aufgrund der aktuellen Verordnungen die vollstationären Altenpflegeeinrichtungen betreffend, gelten momentan folgende Regelungen für den Einlass in unser Haus:

Unabhängig vom Impfstatus ist die Vorlage eines aktuellen, negativen Testergebnisses notwendig.

(Antigen-Schnelltest-Ergebnis einer zertifizierten Teststelle nicht älter als 24 Std. oder PCR-Testergebnis eines anerkannten Labors nicht älter als 48 Std.)

Vor Ort können Sie sich täglich von 9.30 Uhr – 16.30 Uhr testen lassen!

Innerhalb der Einrichtung ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend.
(Nicht für Kinder unter 6 Jahren oder aus nachweislich medizinischen Gründen)

Unsere Bewohner*innen dürfen uneingeschränkt Besuch empfangen, sowohl zeitlich als auch die Besucherzahl betreffend.

Alle Besucher*innen sind angehalten, zu anderen Personen (außer der besuchten Person) einen Mindestabstand von 1.5 Metern einzuhalten und die ausgewiesenen Hygienevorgaben wie Handdesinfektion, Niesetikette etc. einzuhalten.

Danke für Ihre Unterstützung, und bleiben Sie gesund!