Boys Girls Day 2022

Jung trifft Alt

Bundessweit fand am 28.4.2022 der Girls‘ und Boys‘ Day statt – auch im St. Josefshaus in Witten Herbede. Ein Tag voller Eindrücke.
 
Vier Mädchen und drei Jungs aus unterschiedlichen Wittener Schulen trafen sich morgens um neun Uhr am Haupteingang zum Altenzentrum und ließen sich einen Tag lang auf viel Neues ein. Ein Junge begleitete tagsüber den Hausmeister, sechs Kinder unterstützten den Sozialen Dienst. „Als erstes haben wir morgens mit den Kindern ein Rollstuhltraining gemacht. So konnten sie nicht nur spüren, wie schwer es ist, einen Menschen im Rollstuhl über unwegsames Gelände zu schieben. Zugleich haben sie ein Gefühl für die Verantwortung bekommen, die man in diesem Moment einer fremden Person gegenüber hat“, erklärt Stefanie Schneider vom Sozialen Dienst im St. Josefshaus.
 
Gut gerüstet gingen die frisch eingewiesenen Schüler:innen also gemeinsam mit den Profis aus dem Haus auf einen ausgiebigen Spaziergang mit rund 20 Bewohner:innen am Kemnader See entlang. Bei strahlendem Sonnenschein wahrlich ein Urlaubstag für Alt und Jung. Natürlich erhielten die Kinder anschließend auch ein Mittagessen und über den Tag verteilt Obst und Leckereien. Am Boys‘ und Girls‘ Day darf man auch mal verwöhnen. Am Nachmittag kamen dann noch zwei Shetlandponys in den Sinnesgarten des Hauses, die den Bewohner:innen einmal mehr den Tag tierisch versüßten. Auch hier halfen die Boys und Girls tatkräftig mit. Um 16 Uhr endete der Tag für die Kinder und hinterlässt sicherlich ein neues bunteres Bild vom Beruf in der Altenpflege.
 
„Uns hat der Besuch der Kinder wirklich gut gefallen. Und so wie wir das erlebt haben, hatten die Kinder auch eine gute Zeit bei uns und haben vor allem festgestellt, das Altenpflege unglaublich viel mehr ist als Waschen und Füttern“, ergänzt Schneider. Und wer weiß, vielleicht wird eins der Kinder zukünftig in den dreiwöchigen Praktika der Schulen den Weg zurück ins Josefshaus finden und womöglich sogar einmal eine Ausbildung dort machen. Denn auch darum geht es an diesem Tag – um eine klischeefreie Berufsorientierung für Jungen und Mädchen. Das Josefshaus hat erstmals daran teilgenommen und wird nach den jüngsten Erfahrungen ab sofort jedes Jahr mitmachen. Weil es auch einfach Spaß gemacht hat – den Senioren, den Pflegenden und den Kindern.

Scroll to Top

Liebe Angehörige, liebe Besucher*innen,

aufgrund der aktuellen Verordnungen die vollstationären Altenpflegeeinrichtungen betreffend, gelten momentan folgende Regelungen für den Einlass in unser Haus:

Unabhängig vom Impfstatus ist die Vorlage eines aktuellen, negativen Testergebnisses notwendig.

(Antigen-Schnelltest-Ergebnis einer zertifizierten Teststelle nicht älter als 24 Std. oder PCR-Testergebnis eines anerkannten Labors nicht älter als 48 Std.)

Schüler*innen gelten außerhalb der Ferienzeiten aufgrund der Schultestungen als negativ getestet, ebenso Kinder bis zum Schuleintritt.

Vor Ort können Sie sich täglich von 9.30 Uhr – 16.30 Uhr testen lassen!

Am Wochenende finden keine Testungen statt.

Vor Betreten des Hauses ist das Ausfüllen eines Kurzscreenings auf typische Infektionssymptome und die Angabe von personenbezogenen Daten zur Rückverfolgbarkeit notwendig. Bitte besuchen Sie uns nur symptomfrei, der Einlass kann sonst nicht gewährt werden.

Innerhalb der Einrichtung ist das Tragen einer FFP2 – Maske verpflichtend.

(Nicht für Kinder unter 6 Jahren oder aus nachweislich medizinischen Gründen)

Unsere Bewohner*innen dürfen uneingeschränkt Besuch empfangen, sowohl zeitlich als auch die Besucherzahl betreffend.

(Ausnahme: ungeimpfte bzw. nicht vollständig geimpfte Bewohner*innen aktuell nur 2 Besucher*innen gleichzeitig; Kinder unter 13 Jahren nicht mitgerechnet)

Alle Besucher*innen sind angehalten, zu anderen Personen (außer der besuchten Person) einen Mindestabstand von 1.5 Metern einzuhalten und die ausgewiesenen Hygienevorgaben wie Handdesinfektion, Niesetikette etc. einzuhalten.

Danke für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!