Wenn der Weihnachtswind weht

Am 25.11.2022 fand auf der Terrasse des St. Josefshauses von 15:00 bis 18:00 Uhr der alljährliche Weihnachtsmarkt statt. In reduzierter Form, dafür mit doppeltem Spaß. Heißt: Wie in den beiden zurückliegenden Jahren mussten wir – coronabedingt – auf den üppigen Weihnachtsmarkt im gesamten Innenhof verzichten. Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass wir es uns nicht trotzdem gemütlich machten. Also haben wir den Platz unter unserem riesigen Sonnenschirm mit Lichterketten und Kerzen geschmückt, haben drum herum Pavillons aufgebaut und die Bewohner schließlich unter den Schirm gebeten.
 
Während in den weihnachtlich dekorierten Zelten der heiße Glühwein dampfte, Waffeln mit Vanilleduft lockten und Bratwürstchen ihr herzhaftes Aroma versprühten, gab es auch echte Live-Musik. Ian Schneider spielte gemeinsam mit Gerd Neuhaus zahlreiche Weihnachtslieder, und die Jazzband CasaNova sorgte in voller Band-Besetzung für mächtig Stimmung.
 
„Es gibt immer Bewohner:innen die nicht so gerne rausgehen, aber auch die waren die gesamte Zeit mit uns auf der Terrasse und haben den Nachmittag in vollen Zügen genossen. Und alle haben sich so über die Musik gefreut, haben mitgeklatscht, mitgesungen, ein Bewohner hat sogar getanzt, es war einfach zauberhaft,“ berichtet Stefanie Schneider, Leiterin des Sozialen Dienstes im Josefshaus.

Neben den Bewohner:innen waren auch zahlreiche Angehörige an diesem Tag vor Ort. Dazu noch eine stattliche Anzahl an Ehrenamtlichen und natürlich unsere Mitarbeitenden. In Summe wurde es auf der großflächigen Terrasse beinahe eng – Weihnachtsmarkstimmung in Perfektion. Damit es nicht nur gut roch, sondern auch bunt zuging, gab es einen Stand mit handwerklichen Dingen von Angehörigen und/oder MitarbeitendenWeihnachtsp Der Erlös aus den Verkäufen wird später dafür verwendet, um mit den Bewohner:innen ein Eis zu essen, Kaffee zu trinken oder einen Ausflug zu unternehmen.
 
In Summe hat es, trotz des kalten und nieseligen Wetters, richtig Spaß gemacht und mehr als eine Weihnachtsprise ins St. Josefshaus geweht.

Scroll to Top

Liebe Angehörige, liebe Besucher*innen,

wenn Sie unsere Häuser besuchen wollen, reicht es (der aktuellen Corona Schutzverordnung folgend) ab dem 26.1.2023  einen Selbsttest am Besuchstag durchzuführen.

Die Vorlage eines offiziellen Corona-Testergebnisses ist dann nicht mehr erforderlich.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch weiterhin die Möglichkeit eines Selbsttests vor Ort (zu den Pfortenöffnungszeiten).

Quelle: §4 Abs. 4 CoronaSchVO